Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Unsere Partner in der Berufsfrühorientierung

 

logo

Forstamt Karbow 

Die 13.300 ha Waldflächen des Forstamtes Karbow liegen im Süden Mecklenburg-Vorpommerns an der brandenburgischen Landesgrenze. Sein Zuständigkeitsbereich liegt zwischen Plau am See, Parchim und Neustadt-Glewe.
Rund 2/3 der Waldflächen befinden sich im Eigentum der Landesforst MV. In den sieben Revieren des Forstamtes wächst überwiegend die Kiefer, doch auch Buche und Fichte sind im nennenswerten Umfang vertreten. Der besondere Reiz liegt in der Vielfalt der Waldlandschaften. Schattige Laubmischbestände wechseln mit Erlenbrüchen und Kiefernheidewäldern, in denen  Rot-, Dam-, Schwarz- und Rehwild vorkommen ab.

 

 

 

Schüler im Waldpraktikum

 

 

Logo der Stadtwerke Lübz GmbH

 

Tag für Tag: Partner der Region

Die Stadtwerke Lübz sind für Sie da – als erfahrener Partner für Privathaushalte und Gewerbetreibende in Lübz und der Region. Wir versorgen Sie mit Strom, Erdgas, Trinkwasser und Wärme. Auch die Entsorgung und Bewirtschaftung von Abwasser sowie die Straßenbeleuchtung gehören zu unseren zentralen Aufgaben.

 

 

 

 

Unsere Schüler beim Erdgaspokal

 

 

BBS Start GmbH

Statement der Berufsbildungsstätte START GmbH

Die Berufsbildungsstätte START GmbH ist ein modernes und dynamisches Bildungsunternehmen und sieht sich selbst als einen Bildungsdienstleister auf den unterschiedlichsten Gebieten und für die verschiedensten Anforderungen. Die dafür erforderlichen Standards und Methoden der Durchführung sind überdurchschnittlich hoch und beruhen auf einer langjährigen Erfahrung und Stabilität.

Das Bildungsangebot der Berufsbildungsstätte START GmbH ist auf die Erfordernisse des sich stetig ändernden Arbeitsmarktes abgestimmt und unterliegt somit einer ständigen Überprüfung und Weiterentwicklung. So verwenden wir in unseren Lehrunterweisungen und Qualifikationskursen neue Lerntechniken und orientieren uns an modernen Managementmethoden.

In den Trainingsprogrammen werden so die Teilnehmer auf neue Herausforderungen in ihrem Beruf vorbereitet bzw. erhalten Qualifikationen, die den Eintritt in den Arbeitsmarkt erleichtern.

Die Berufsbildungsstätte START GmbH versteht sich darüber hinaus als ein Dienstleister und Partner der regionalen Wirtschaft. Hier arbeiten wir in enger Abstimmung mit ortsansässigen Betrieben entsprechende Qualifizierungsprogramme aus, die die Betriebe gegenüber den Wettbewerbern noch konkurrenzfähiger machen. Somit wird sichergestellt, dass das Know-How der Mitarbeiter auf den jeweils neuesten Stand ist und hier ein Wissensvorsprung herrscht, der eine effektivere Produktion und Auslieferung zulässt.

Darüberhinaus ist die Berufsbildungsstätte START GmbH kompetenter Ansprechpartner der Politik im Bereich der Wissensbildung und Arbeitsmarktforschung. In enger Zusammenarbeit werden auf diesen Gebieten Projekte entwickelt, die dazu beitragen, Einwohner in der Region zu halten und Fachkräfte zu binden.

Seit der Gründung am 13. März 1991 nimmt die Berufsbildungsstätte START GmbH gemeinnützige Aufgaben in der Bildung und Wirtschaftsförderung wahr und engagiert sich auf dem Gebiet der Integration von Arbeitslosen und Migranten. Durch die Gesellschafter des Unternehmens,der Landkreis Ludwigslust und die Berufsbildungsstätte START Westmünsterland Ahaus, ist eine solide Basis vorhanden, auf der eine langfristige und zukunftsorientierte Unternehmensplanung stattfindet. So ist sichergestellt, dass sich die Berufsbildungsstätte START GmbH auch weiterhin um die regionalen Bedürfnisse der Wirtschaft, der Politik und des Arbeitsmarktes kümmern kann.

 

 

IMG_0036.JPG

 

Unsere Schüler währennd einer Praxislernwoche in Heidhof.

 

 

 

 

Der Jugendförderverein und seine Leitlinien

Aus der Betriebsberufsschule der ehemaligen LPG(P) entstand 1990 das „Kommunale Jugendförderwerk“. Die Trägerschaft übernahm damals die Gemeinde Granzin. 1993 ging das Jugendförderwerk in die Trägerschaft des Jugendfördervereins Parchim/Lübz e.V. über.   Der Jugendförderverein Parchim/Lübz e.V. ist gemeinnützig tätig und ein anerkannter Träger der freien Jugendhilfe sowie Mitglied im paritätischen Wohlfahrtsverband Mecklenburg – Vorpommern.

Hauptanliegen unseres Vereins ist: 
 
•     die Förderung der Jugendpflege, der Jugendberufshilfe und die Sozialarbeit
•     die Familienhilfe
•     die Einzelfallbetreuung 
•     die Unterstützung und Wiedereingliederung straffällig gewordener Jugendlicher
•     die Qualifizierung im Rahmen der Fort- und Weiterbildung von Erwachsenen

Es sind vor allem lernbehinderte Mädchen und Jungen sowie Jugendliche ohne Hauptschulabschluss und Spätaussiedler, denen wir unsere Hilfe anbieten. Wir geben ihnen die Chance, eine Berufsausbildung aufzunehmen, sorgen für die Betreuung rund um die Uhr und bieten ihnen die Möglichkeit, den versäumten Hauptschulabschluss nachzuholen. Durch sozialpädagogische Fachkräfte, die speziell auf die Bedürfnisse der Altersgruppen eingehen, ist es möglich, diese Jugendlichen für eine Ausbildung zu motivieren und ihnen so den Weg für eine sichere Zukunft frei zu machen.

Als Ausgleich zum Schul- und Ausbildungsstress können alle Teilnehmer das Jugendcafé „Klinke“besuchen, Kegeln, Volleyball, Tischtennis oder Fußball spielen.  

Darüber hinaus bietet die internationale Freizeit und Bildungsstätte „lütt pütt“ Gästen gute Unterkunft und Verpflegung, Freizeit- und Sportflächen sowie Schulungsräume für Jugendbildung, Aktivurlaub und internationale Jugendbegegnungen an.

Es werden weiterhin Programme mit Schwerpunkten der Qualifizierung von Erwachsenen durch Fort- und Weiterbildung angeboten.

Der Leitsatz des Jugendfördervereins lautet:  

                                 „Menschen fördern, heißt Zukunft sichern“    

Dargelütz.jpg

 
 Auch die Lehrerinnen der Schule am Neuen Teich nutzen die Fortbildungsstätte des JFV.

 

 

 

 

An Produktionsschulen in Deutschland sind Arbeiten, Leben und Lernen so organisiert, dass sie den Jugendlichen das Gefühl von Orientierung und Verbindlichkeit, Sicherheit und Geborgenheit vermitteln. Verlässliche und zugleich anregende - und damit positiv besetzte - Lern-, Arbeits- und Lebensräume werden an Produktionsschulen geschaffen und pädagogisch gestaltet. So auch an hier in Greven.

Junge Menschen müssen sich angenommen fühlen. Ein junger Mensch, der sich selbst etwas zutraut, der stolz ist auf das was er erreicht hat, der weiß auch, dass er sich neuen Herausforderungen stellen kann. Diese Zuversicht wollen wir den Jugendlichen vermitteln.
Für unsere Arbeit ist die Akzeptanz von Wirtschaft und Politik notwendig.

Akzeptanz schafft man, in dem man nicht nur über Leistung redet sondern sie persönlich erleben kann.

 

 

Unsere Schüler beim Kennenlerntag in der Produktionsschule Greven

 

 

 

 

Ausbildungsportal Südwestmecklenburg

 

 
 
Hallo und herzlich willkommen,

beim Ausbildungsportal Südwestmecklenburg. Dieses Ausbildungsportal ist für Schüler, Eltern, Lehrer, Unternehmen und Institutionen im Landkreis Ludwigslust-Parchim und darüber hinaus.

Hier finden Sie: Ausbildungsplätze, Praktikumsplätze, Ferienjobs, Informationen zur Berufsfrühorientierung, Fördermöglichkeiten und vieles mehr ...

 

 
Unsere Schüler nach einen Workshop.

 

 

Jessenitzer Aus- und Weiterbildung e.V.

 

Grundlage der Zusammenarbeit ist das Schulgesetz von Mecklenburg-Vorpommern, dementsprechend sind alle Projektansätze mit den Schulleitern abzustimmen, um sie sinnvoll in das Gesamtschulkonzept einzufügen.

Der Jessenitzer Aus- und Weiterbildung e.V. wurde im November 1990 als gemeinnütziger Verein gegründet. Der JAW ist ein moderner Bildungsdienstleister

 

Modulare Berufsorientierungsmaßnahmen (BOM)

 

Modul A: Berufswahlparcour

 

Berufswahlparcour

Berufswahlparcour

 

Berufswahlparcour

 

Berufswahlparcour

 

Modul B: "Face the Chance - neue Wege durch Praktika"

 

Modul C: "Betriebscasting - wähle deine Zukunft"

 

Betriebsbesichtigung

 

Betriebsbesichtigung

 

Modul D: "Fit for next step - die Zukunftswerkstatt"